Standort Tirschenreuth


Orthopädie & Unfallchirurgie

MVZ Nordoberpfalz

Öffnungszeiten


Montag – Donnerstag 8.00 – 12.00 & 14.00 – 17.00 Uhr
Freitags 8.00 – 12.00 Uhr
und nach Vereinbarung

Für Arbeits-, Wege-, Schulunfallverletzte
Freitag 12.00 – 18.00 Uhr unter 09631/8730220

Leistungen


Erfahren Sie mehr zu unserem Leistungsspektrum.

Details

TIRSCHENREUTH


Praxis für Orthopädie & Unfallchirurgie

Herzlich willkommen an unserem Praxisstandort Tirschenreuth. Unser gesamtes engagiertes Team von verschiedenen Fachkräften steht Ihnen mit herzlicher Betreuung und persönlicher Aufmerksamkeit zur Seite.

Mit langjähriger Erfahrung und enger Zusammenarbeit mit Spezialisten, wie z.B. der KNO, sind wir seit 2018 hier, um Sie auf Ihrem Weg zur Gesundheit zu unterstützen und Ihnen moderne und zielführende medizinische Versorgung zukommen zu lassen. 

MVZ I  Nordoberpfalz I Logo

Herzlich Willkommen!

MVZ I Nordoberpfalz I Orthopädie

WERTE


Unsere Praxis - Unsere Philosophie

Unsere Fachärzte für Orthopädie und Unfallchirurgie zeichnen sich durch jahrelange Erfahrung in zahlreichen konservativen und operativen Behandlungsformen aus. Umfangreiche Zusatzqualifikationen, wie Sportmedizin, Hand- und Fußchirurgie, Endoprothetik oder Chirotherapie sowie regelmäßige Fort- und Weiterbildungen garantieren unseren Patientinnen und Patienten eine orthopädisch-unfallchirurgische Versorgung von höchster Qualität.

Welche Krankheitsbilder wir unter Anderem behandeln:
✔ Osteoporose
✔ Sport- & Unfallverletzungen
✔ Frakturen der Extremitäten
✔ Verletzungen der Muskeln und Sehnen

Osteoporose


Osteoporose wird umgangssprachlich auch Knochenschwund genannt. Damit wird ein Krankheitsbild bezeichnet, bei dem die Knochenmasse und Knochendichte abnimmt. Als Folge davon kann sich die Stabilität des Skeletts reduzieren und das Risiko für Knochenbrüche erhöht sein.

Am häufigsten sind Frauen nach den Wechseljahren von Osteoporose betroffen. Es können jedoch auch Mangelernährung, fehlende Bewegung oder genetische Faktoren als Ursache für eine Osteoporose-Erkrankung genannt werden.
 


 

Sport- & Unfallverletzungen


Verletzungen können überall geschehen: Beim Sport, im Haushalt oder auf dem Weg zur Arbeit. Dabei kann es zu Prellungen, Knochenbrüchen, Verstauchungen, Zerrungen und anderen Verletzungen kommen. Häufig sind dabei Muskeln, Bänder und Sehnen betroffen. Um Langzeitschäden zu vermeiden, sollten Sie rechtzeitig einen Arzt aufsuchen.


 

Stoffwechselstörungen der Knochen


Zu den Stoffwechselstörungen und Durchblutungsstörungen der Knochen zählen unter anderem die Osteochondrosis dissecans und Knochenmarködeme. Sie können in den Knie- und Hüftgelenken sowie den Fuß- und Sprunggelenken auftreten.

 

Frakturen der Extremitäten


Frakturen sind Knochenbrüche, die sowohl bei Erwachsenen, als natürlich auch bei Kindern auftreten können. Bei Frakturen der Extremitäten kann sowohl eine konservative als auch eine operative Behandlung Anwendung finden.

Unsere Arbeitsschwerpunkte in der Unfallchirurgie sind hier u. a.:  

  • Reposition, Retention und Nachbehandlung von Frakturen zur Wiederherstellung der Anatomie, Belastbarkeit und Beweglichkeit
  • Operative Versorgung von Frakturen mit anschließende Retention und Nachversorgung
  • konservative und operative Behandlung von kindlichen Frakturen der langen Röhrenknochen mit allen gängigen Osteosyntheseverfahren, mit modernsten Implantaten wie intramedulläre elastische Schienung, Fixateur extern und auch Platten (wenn möglich minimal invasiv)
  • Adäquate operative Versorgung von Verletzungen der Wachstumsfugen und von Wachstumsfugennahen Brüchen
  • Durchführung einer modernen Wundbehandlung bei Verbrennungen und Verbrühungen, ggf. Rücksprache mit einem Zentrum für Brandverletzte

 

Muskeln und Sehnen


Auch bei Muskeln und Sehnen kann es zu Verletzungen kommen, seien es Verrenkungen, Zerrungen oder gar Risse. Für all diese Leiden bieten wir die passenden Behandlungen. 

Unsere Leistungen im Bereich der Muskeln, Sehnen und Gelenke sind u. a.:

  • Behandlung von Verletzungen an der Achillessehne
  • Behandlung von Verletzungen an der Patellasehne
  • Behandlung von Verletzungen der langen und kurzen Bizepssehnen
  • Behandlung von Schnitt- und Sportverletzungen an den Sehnen und Muskeln
  • Behandlung von Tennisellenbogen
  • Behandlung von Muskelzerrung, -faserriss, -bündelrissen und Muskelrissen
  • Behandlung von Kapselrissen, Bänderrissen und Gelenkknorpelverletzungen
  • Behandlung von Luxationen (Verrenkungen)

Zusätzliches Angebot - Durchgangsarzt

Wir sind D-Arzt und bieten die BG-Sprechstunde an. Bei Arbeitsunfällen, können Sie sich an uns wenden.

INFO


Unsere Leistungen

Diagnostik


 

Digitales Röntgen

Ultraschalluntersuchungen
(Inkl. Säuglings Hüft-Sonografie)

Knochendichtemessung (DXA)

Digitales Röntgen


Das digitale Röntgen ermöglicht durch seine neue und hochwertige Technik eine Auswertung der Röntgenbilder in digitaler Form direkt nach der Aufnahme. Abgesehen von der verkürzten Wartezeit profitieren Sie als Patient von einer deutlich geringeren Strahlenbelastung.

Die Röntgenergebnisse aus dem digitalen Röntgenverfahren erzielen zudem eine weitaus höhere Bildqualität, die die anschließende Diagnose erleichtert und radiologische Messmethoden optimiert. Darüber hinaus können die Daten auch über lange Zeit ohne Qualitätsverlust archiviert werden.

 

Ultraschalluntersuchungen


Der Ultraschall ist eine bildgebende Untersuchungsmethode von v. a. organischem Gewebe. Ein entscheidender Vorteil, den Ultraschalluntersuchungen gegenüber dem Röntgen haben, ist die Unschädlichkeit der eingesetzten Schallwellen, v. a. sensiblen Gewebe- und Organstrukturen gegenüber.

Darüber hinaus zeichnen sich Ultraschalluntersuchungen durch die schmerzlose, nichtinvasive Anwendung sowie einer schnellen Durchführung aus.

 

Knochendichtemessung (DXA)


Die Dual-Röntgen-Absorptiometrie (engl.: dual energy X-ray absorptiometry; DXA) ist nach aktuellem Stand die genaueste Methode zur Knochendichtemessung. Dabei werden zwei Röntgenquellen eingesetzt, die mit einer unterschiedlichen Strahlungsintensität den Körper durchleuchten. Dadurch können voneinander abweichende Gewebedichten ermittelt werden. Im Regelfall wird die DXA am Hüftgelenk, an der Lendenwirbelsäule und zur Früherkennung von Osteoporose eingesetzt.

Eine Knochendichtemessung ist besonders sinnvoll bei:

  • Frauen > 65 Jahren
  • Frauen < 65 mit Risikofaktoren (Nikotin- oder Alkoholkonsum, Übergewicht, früher Eintritt der Wechseljahre)
  • Frauen nach den Wechseljahren mit Knochenbrüchen
  • Hormontherapie über mehrere Jahre
  • langzeitiger Einnahme bestimmter Medikamente (Kortison, Heparin)
  • deutliche für Osteoporose typische Beschwerden (Knochenschmerzen, Rundrücken, vermehrt Knochenbrüche)
  • Schilddrüsenüberfunktion oder Überfunktion der Nebenschilddrüse
  • chronischer Niereninsuffizienz
  • Magersucht
  • nach Organtransplantationen
  • früheren operativen Eingriffen im Magen-Darm-Trakt

Operative Therapie


 

Arthroskopie

Endoprotethik

Handchirurgie

Gelenk- & Knorpelersatz

Weitere Schwerpunkte:
Gelenkchirurgie; Knochenchirurgie; Wirbesäulenchirurgie; Septische Chirurgie; Allgemeine & plastische Chirurgie

Arthoskopie


Schonende Therapie dank Schlüssellochchirurgie.
Bei der Arthroskopie (=Gelenkspiegelung) werden Gelenke mit Hilfe eines Endoskops von innen unter-sucht.
Diese Operationen finden unter Vollnarkose oder teilweise auch unter Lokalanästhesie statt.

 

Endoprothethik


Die Versorgung mit Endoprothesen ist ein weltweit verbreitetes Behandlungsverfahren im Bereich der Chirurgie. Durch den endoprothetischen Ersatz von verschlissenen Gelenken sollen Schmerzfreiheit, ein Mobilitätsgewinn und die Verbesserung der Lebensqualität betroffener Patienten erreicht werden.
Unsere chirurgischen Leistungen im Bereich der Gelenke und der Endoprothetik sind u. a.:

  • künstlicher Gelenkersatz am Hüft- und Kniegelenk, gewebeschonend über kleine Schnitte mit Möglichkeit der Navigation
  • Einbau von Spezialendoprothesen am Oberarm bei Trümmerbrüchen und Ersatz des Gelenkes bei Abnutzung oder Ausfall der Muskelfunktion (sog. reverse Schultergelenksprothese)
  • Wechseloperationen bei Lockerung, Infektion oder Brüchen mit Beeinträchtigung der Verankerung von Gelenksendoprothesen (ein- und zweizeitig)
  • Der individuellen Situation angepasste endoprothetische Versorgung durch Spezialimplantate („custom-made“)
  • Rekonstruktion auch großer Knochendefekte durch Verpflanzung von eigenem Knochengewebe oder Verwendung von fremden, adäquat aufbereitetem Knochen aus der vorgehaltenen Knochenbank (mit Zertifizierung)
  • Ersatz von Fingergelenken im Rahmen komplexer Wiederherstellungsoperationen durch kleine Implantate

Informationsbroschüren zum Download:

Hüfte Knie Schulter

 

Handchirurgie


Die Handchirurgie behandelt Erkrankungen und Verletzungen der Knochen, Gelenke, Sehnen, Nerven, Gefäße sowie des Hautmantels der Hand. Da hier die feine Anatomie auf engstem Raum zusammenliegt, ist die Kenntnis des komplexen Aufbaus für die Behandlung der erkrankten und verletzten Hand unabdingbar.

Zu unseren Leistungen im Bereich der Handchirurgie gehören u. a.:

  • die Behandlung von Arthrose
  • die Behandlung von Fehlstellungen nach Brüchen
  • die Behandlung von Syndromen (Karpaltunnel, Loge de Guyon)
  • die Behandlung von Brüchen, akuten und chronischen Sehnenverletzungen
  • die Behandlung von Ganglien (Überbeinen), Sehnenscheidenverengungen (sog. Tendovaginitis De Quervain- „Hausfrauendaumen“), sowie die Dupuytren‘sche Erkrankungn
  • die Behandlung von Verletzungen der Nerven, Gefäße und Sehnen
  • die Behandlung von angeborenen Fehlbildungen der Hand
  • Arthroskopische Eingriffe (Gelenkspiegelung) bei akuten oder chronischen Erkrankungen der Handgelenke
  • Nachsorge und Kontrolle nach operativen Eingriffen

Konservative Chirurgie


 

Chirotherapie

Manuelle Therapie

Hyaluronsäure-Injektionen

Stoßwellentherapie

Chirotherapie


Die Chirotherapie dient der schonenden Lockerung von schmerzhaften Funktionseinschränkungen des gesamten Bewegungs- und Stützapparats durch Manipulation mit den Händen.

 

Manuelle Therapie


Die Manuelle Medizin ist eine bereits seit dem 19. Jahrhundert erfolgreich praktizierte Methode. Bei Schmerzen in Rücken, Gelenken oder Muskeln nutzen die Ärzte nicht die Spritze oder operative Eingriffe, sondern die geschulten Hände. Die Manuelle Therapie beruht – ähnlich wie die Chiropraktik – auf der Erkenntnis, dass Verschiebungen der Wirbel aus ihrer physiologischen (normalen) Lage heraus zu Irritationen des Nervensystems führen.


Zu unseren Leistungen im Bereich Manuelle Therapie/Chirotherapie gehören u.a.: 

  • Die Behandlung von Funktionsstörungen des Stütz- und Bewegungsapparates
  • Wiederherstellung der Zusammenarbeit zwischen Muskeln, Nerven und Gelenken
  • Lockerung von blockierten Gelenken
  • Stabilisierung von instabilen Gelenken

Informationsbroschüre

 

Hyaluronsäure-Injektionen


Wie wirkt Hyaluronsäure?

Die Gelenkflüssigkeit kann nach einer Hyaluronsäure-Injektion wieder besser ihre schmierende und schützende Wirkung erfüllen.
Der Gelenkknorpel wird durch schützende Wirkung der Hyaluronsäure entlastet.
Schmerzen werden reduziert, die Beweglichkeit verbessert.
Die Injektion von Hyaluronsäure wird in der Regel nicht von der Krankenkasse übernommen und wird daher als IGeL-Leistung (Selbstzahlerleistung) an allen unseren Standorten angeboten.

 

Stoßwellentherapie


Die Stoßwellentherapie verspricht in vielen Fällen eine schonende Behandlung von Entzündungen, Verkalkungen oder Verletzungen. Sie hat zudem praktisch keine Nebenwirkungen.

Die Stoßwellentherapie wird in der Regel nicht von der Krankenkasse übernommen und wird daher als IGeL-Leistung (Selbstzahlerleistung) an unseren Standorten in Weiden und Tirschenreuth angeboten.

Zu unseren Leistungen der Stoßwellentherapie zählen u. a.:

  • die Behandlung von Tennisellenbogen
  • die Behandlung einer Kalkschulter
  • die Triggerschwerpunktbehandlung
  • die Behandlung von oberflächennahen Pseudoarthrosen
  • die Behandlung des Trochanter-Major-Schmerzsyndrom
  • die Behandlung des Patellaspitzensyndrom
  • die Behandlung des Mediales-Tibia-Stresssyndrom
  • die Behandlung eines Fersensporn

Informationsbroschüre
 

MVZ I  Nordoberpfalz I  Logo

MITARBEITER*INNEN


Unser Team kennenlernen

MUDr. Lukas Wedell

Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie, Ambulante Operationen

MUDr. Jens-Uwe Tauchert

Facharzt für Orthopädie, Chirotherapie

Ahmed Abdelaziz

Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie

Dr.med. Robert Meiler

UNSERE PRAXIS


Wo Sie uns finden

St.-Peter-Straße 31a
95643 Tirschenreuth

✔ÖPNV: Haltestelle Krankenhaus Tirschenreuth
✔ Parkmöglichkeiten
✔ Barrierefreiheit

Anfahrt

Wir verwenden Cookies, zur Funktion und Verbesserung dieser Website, aber auch zu Marketing Zwecken bzw. für Dienste Dritter (z.B. Karten und Videos). Mehr Informationen in unserer Datenschutzerklärung.